Zink

Durch einen galvanischen unlegierten Zink-Überzug, Cr(VI)-frei passiviert, lassen sich Metallteile mit einer maximalen Abmessung von 4500 x 1500 x 300 mm wirtschaftlich vor Korrosion schützen.

In einem Elektrolyten werden unter Anwendung von Gleichstrom dünne, im µm-Bereich liegende Zinkschichten abgeschieden. Die erzielten Schichtdicken können hierbei über die Stärke des Stroms und die Behandlungsdauer gesteuert werden. Schichtdicken und Nachbehandlung richten sich hierbei nach Einsatzzweck des Bauteils und werden oft durch Normung definiert.

Durch eine anschließende Passivierung und optionale Versiegelung wird die Korrosionsbeständigkeit der verzinkten Teile erheblich erhöht. Folgende Cr(VI)-freie Passivierungen stehen zur Auswahl:

  • Blaupassivierung
  • Dickschichtpassivierung (DISP)

Anwendung

Niedriger bis mittlerer Korrosionsschutz z. B. Innenbereich Fahrzeuge, Elektronik, Maschinenbau, Bau. Niedriger bis Mittlerer Korrosionsschutz, auch hoch in Verwendung als Basecoat mit anschließender Lackierung. Verformbare Ausführungen möglich.

Bearbeitbarer Werkstoff

Alle Stähle außer Edelstahl.

Anwendungsbeispiele

Halter, Gehäuse, Ventilblöcke, Spannringe, Ölwannen, Siebrohre.