Duplex-Beschichtung

Unter Duplex-Beschichtungen versteht man die Kombination von metallischen Überzügen (Basecoat) mit einer ergänzenden Lackierung (Topcoat). Die Anwendung dieser Technologie verfolgt den Zweck, wenigstens zwei Beschichtungen auf einer Oberfläche so zu vereinen, dass ihre herausragenden Eigenschaften voll zur Geltung kommen und ihre Schwächen kompensiert werden.

Beispielhaft sei eine Kombination von galvanischer Verzinkung mit nachfolgender Lackierung auf Stahl aufgeführt: Zink hat die Eigenschaft sich durch den kathodischen Korrosionsschutz für das Grundmaterial durch eigene Korrosion zu opfern. Dies schützt das Werkstück vor Korrosionsschäden, die Opferwirkung ist jedoch endlich. Ein Lack hat diese opfernde Eigenschaft nicht; würde er alleine eingesetzt und beschädigt werden, wäre das Werkstück unweigerlich der zerstörenden Korrosion ausgesetzt. In der Kombination Duplex schützt der Lack das Zink, wird der Lack beschädigt, unterbindet das Zink die Werkstückkorrosion und verzögert die weitere Unterwanderung des Lackes.

Diese und viele andere Eigenschaften sind möglich. Erreicht werden sie nur, wenn die Schnittstelle zwischen den einzelnen Schichten abgestimmt ist. ANSORGE hat hier jahrzehntelange Erfahrung, eben alles aus einer Hand.

Anwendungsbeispiele

Rohrkrümmer, Bördelplatten, Trittbretter, Schwingungsdämpfer.